Ortsschau Ornis Porta Westfalica 2018

Vogelschau in Porta Westfalica / Neesen 13.-14.10.2018
18. offene Wiehengebirgsmeisterschaft
des Vogelzuchtvereins Ornis Porta Westfalica e.V.
Die Ausstellung war wieder ein großes Ereignis für Vogelzüchter und
Vogelliebhaber. Nicht nur aus dem heimischen Kreis. Zu den Ausstellern des
Vereins gesellten sich weitere 27 Züchter aus einem großen Umfeld. Selbst
Aussteller aus Herford, Lemgo, Estorf, Detmold, Alfeld, Celle, Lauenau und und
und……. nutzten die Gelegenheit um Ihre Tiere auf dieser liebevoll gestalteten
Ausstellung zu präsentieren.
Besonders die 3 Aussteller in der
Jugendgruppe sorgten für viel
Freude.
Mehr als 330 Vögel stellten sich der
Bewertung von geschulten
Preisrichtern.
Ermittelt wurden die
Wiehengebirgsmeister in den
verschiedenen Schauklassen für
Farbkanarien, Positurkanarien,
Cardulieden, Exoten, Wellensittiche
und Großsittiche
Neben der hochklassigen Wertungsschau gab es
eine Vielzahl von kleinen und großen Volieren mit
eine bunten und vielfältigen Vogelschar zu
bestaunen. Hier zeigten die Vereinsmitglieder
naturnah gestaltete Lebensräume Ihrer Vögel. An
den beiden Tagen der Schau war eine große Zahl
von mehr als 300 Besuchern anwesend. Kaffee und
Kuchen sowie eine Tombola, mit tollen Preisen
gehören zu dieser Ausstellung. Hier bot sich die
Chance für ein gemütliches und schmackhaftes
Gespräch unter
Vogelfreunden. Der
Kontakt zu Besuchern und
Interessierten am Hobby
Vogelzucht- und Haltung
ist bei Mitgliedern von
Ornis Porta Westfalica ein
wichtiger Teil an den
beiden Schautagen.
„Arterhaltung durch Zucht“
ist etwas dem man sich
stellen muss wissen die
Vogelfreunde von Ornis
Porta Westfalica. Die Zucht von Kanarienvögeln, die als Kulturrassen auf eine über Hundertjährige
Zuchttradition zurückblicken können ist eine interessante Aufgabe. Aber genauso wichtig ist die
Zucht der Vogelarten deren Überleben in freier Wildbahn gefährdet ist. So findet sich unter
Besuchern und Züchtern immer ein spannendes Thema für ein für eine Fachsimpelei und
Informationsaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.